Hotline: +49 1234 5678 your@company.com
Login
News

Hamburger SV gewinnt die Neuauflage des Storelights-Cup

25.01.2016 05:22:00
von Benjamin Büschenfeld
(Kommentare: 0)
Turniersieger des Storelights-Cup 2016: Hamburger SV

Spannende und  umkämpfte Spiele mit 276 Tore wurden am Wochenende in der Siegfried-Moning-Sporthalle geboten. Der Hamburger SV gewann die Neuauflage des Storelights-Cup souverän ohne Niederlage. Im Finale setzte sich der HSV mit einem deutlichen 4:0-Sieg gegen den VfL Osnabrück durch. Die Führung für die Mannschaft aus Norddeutschland stellte Milad Nejad her. Wenig später baute Mohammed Mohammadi die Führung zu Gunsten der deutlich überlegenen Hamburger zum 2:0 aus. Noah Fritzen und erneut Mohammadi sorgten für den 4:0-Endstand. 

Die Enttäuschung beim Andreas Schüttpelz, Trainer des VfL Osnabrück über das verlorene Finale war schnell verflogen. "Wir haben die letzten zwei Tage ein sehr gutes Turnier gespielt und hatten nicht damit gerechnet ins Finale zukommen. Wir haben unter anderem Borussia Dortmund und den FC Schalke geschlagen", so Schüttpelz. Zuvor hatten die Osnabrücker den FC Schalke 04 mit 1:0 besiegt und so ihr Ticket für das Finale gelöst. Mit 17 Punkten war der FC Schalke das beste Team der Vorrunde. Ein temporeiches und umkämpftes Halbfinale lieferten sich der Hamburger SV und Eintracht Frankfurt, welches mit 3:1 endete.

 

Finale: VfL Osnabrück (r.) gegen Hamburger SV

Die beiden Mannschaften der Gastgeber, Bünder SV und FC RW Kirchlengern spielten um Platz 15. Nach anfänglicher Führung für den Bünder SV drehte der der FC RW Kirchlengern die Partie zu einem 2:1-Sieg.

Bei der Wahl der besten Torhüter, schaffte es der BSV-Keeper Jerome Biermann auf Rang drei. Bjarne Lapschies (FC Schalke 04) wurde von den Trainern und verantwortlichen des Storelights-Cup zum besten Torhüter des Turniers gewählt. Als bester Spieler des Turniers wurde Yannick Tonye vom FC Schalke ausgezeichnet. Die Auszeichnung für den besten Toschützen ging gleich an zwei Akteure. Emilian Pohle von RB Leipzig und Darmstadts Till Seege schossen jeweils acht Tore.

Die Mannschaft mit der weitesten Anreise, Rapid Wien (Österreich), schaffte es auf Platz sechs. Im Anschluss an das Turnier gaben die Östereicher bereits ihre Zusage für den Storelights-Cup 2017 ab. Dieser findet am 28. und 29. Januar in der Sporthalle der Erich-Kästner-Gesamtschule statt.

Ergebnisse der Platzierungsspiele:

Spiel um Platz 15: Bünder SV – RW Kirchlengern 1:2
Spiel um Platz 13: FC Sankt Pauli – VfL Wolfsburg 3:2
Spiele um Platz 9 – 12: SV Rödinghausen – Arminia Bielefeld 2:1, SC Paderborn – FC Augsburg 2:1
Spiel um Platz 11: Arminia Bielefeld – FC Augsburg 3:2 n.N.
Spiel um Platz 9: SV Rödinghausen – SC Paderborn 5:4 n.N.
Spiele um Platz 5 – 8: SV Darmstadt 98 – Rapid Wien 0:2, Borussia Dortmund – RB Leipzig 5:0
Spiel um Platz 7: SV Darmstadt 98 – RB Leipzig 0:3
Spiel um Platz 5: Rapid Wien – Borussia Dortmund 2:4 n.N.
Halbfinale: FC Schalke 04 – VfL Osnabrück 0:1, Hamburger SV – Eintracht Frankfurt 3:1
Spiel um Platz 3: FC Schalke 04 – Eintracht Frankfurt 2:1
Finale: VfL Osnabrück – Hamburger SV 0:4

Alle Ergebnisse und Fotos, sowie Videos des Storelights-Cup 2016.

Zurück

Einen Kommentar schreiben
Copyright 2016 Storelights-Cup.de | Benjamin Büschenfeld

Add your Content here

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu.